Projekt HH Nitro 2019

Es begann wie jedes Jahr im August, mit der Auswertung der Ergebnisse des Jahres 2018 und was müssen wir für 2019 vorbereiten.

- der Schwerpunkt des Bikes muss nach unten

- die Schräglage muss größer werden

- am Gesamtgewicht sollte gespart werden

- der Tankinhalt muss erweitert werden, für eine Fahrzeit ca.     17 Minuten.

 

Mit der Vorstellung einen Tank im 3D Druck anzufertigen begannen unsere Probleme. Die gewohnte Herangehensweise war: Wir gehen mit Skizzenblock und Bleistift in die Hobbywerkstatt und bauen unser Bike in überwiegender Handarbeit auf. Für den Modellbau mit zeitgemäßen Fertigungsverfahren wie CNC- Fräsen und –Bohren, Wasserstahltrennen, Laserschneiden oder 3D Drucken ist die Digitalisierung der Bauteile mit einem CAD-PC Voraussetzung. Unser Teamkonstrukteur musste in den sauren Apfel beißen, seine seit 18 Jahren verkümmerten CAD Kenntnisse aufzufrischen und die erforderlichen digitalen Unterlagen schaffen. Dabei ist unser virtuelles Bike „HH Nitro 2019“ ganz zufällig entstanden.

 

 

 

 

Das Bike sieht auf dem Display wunderschön aus, aber es lässt sich nicht anfassen und es dreht sich kein Rad. Wir müssen doch wieder in die Hobbywerkstatt, um aus den jetzt zeitgemäß gefertigten Einzelteilen unser Bike zusammen zu schrauben.

 

In Kürze zeigen wir dann die ersten Bilder von der fertigen „HH Nitro 2019“

 

 

 

ERSTE BILDER  ERSTE BILDER  ERSTE BILDER

 

Wir haben unser kleines Projekt „HH Nitro 2019“ abgeschlossen. Es wurden alle im Lastenheft festgelegten Punkte erfüllt. Das waren unter anderen :

- Schwerpunkt tiefer legen (Lenkservo und Gas/Bremsservo nach         unten gelegt)

- Schräglage vergrößert durch 20° geneigten Motor

- Bikerahmen ohne Unterzug,

- mittragender Motor, ein Spezialkühlkopf trägt auch den Tank mit

- Tankinhalt auf 125ccm erweitern

- Vorderbremse mit integrierten Servo und Hinterbremse beide links

- Antrieb für Hinterrad mit Zahnriemen rechts, Riemenritzel Metall

- Resorohr nach oben in die Fahrerfigur verlegen

- Anwendung des 3D Druckverfahren für möglichst viele Teile z.B.        (Tank, Airbox, Kupplungsschutz, Bremse vorn/hinten, Karohalter,      Stützrollenräger und Stützrollen).

Hier sind die ersten Bilder vom Bike. Wenn das Wetter und die Bahn es erlauben, machen wir unser Rollout und hoffen das wenig nachzubessern ist.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde von Heinz H Leipzig erstellt